Furnier

Wie wird unser Furnier hergestellt?

Zur Herstellung unseres Furniers, werden vor dem Schälen die Stämme oder Maserknollen in großen Dämpfgruben gekocht oder gedämpft.
Um das Holz geschmeidiger zu machen, liegen die Temperaturen dabei um die 100 °C.
Dieser Vorgang dauert mehrere Wochen und das Wasser wird dabei mehrmals ausgetauscht.

Ist dieser Vorgang abgeschlossen, wird der Stamm bzw. die  Maserknolle entrindet und wie eine Walze drehbar eingespannt.
Der Stamm oder die Maserknolle rotieren anschließend schnell um die eigene Achse gegen einen Messerbalken.
Dieser trennt ein Furnierband vom Stamm, ähnlich dem Abwickeln einer Papierrolle.
Das Furnierband wird in schmale, einzelne Furnierblätter durch senkrecht schlagende oder rotierende Messer (Clipper) aufgeteilt.
Die Furnierblätter werden in Stärken von vornehmlich 0,5 mm bis 1,5 mm weiterverarbeitet.

 

Unsere Spezialität ist das Schälfurnier aus Maserknollen.

 

Jetzt anfragen und Angebot einholen

 

Maserholzfurnier aus Maserknolle
Schälfurnier aus Maserknolle