Maserholz

Maserholz aus Maserknollen und -Stämmen ergeben die gemaserten Hölzer.

Maserknollen sind Zellwucherungen, die durch das Bakterium Agrobacterium tumefaciens ausgelöst werden. Dieses löst ein ungehemmtes Wachstum aus.
Die Maserknollen sind eine deutliche Verdickung des Stamms, häufig im unteren Stammabschnitt zu erkennen.

Sie ausfindig zu machen und als solche zu identifizieren ist sehr schwierig.
Ob es sich bei einem Gewüchs am Stamm um eine Maserknolle handelt, lässt sich nur durch jahrelange Erfahrung oder erst durch Aufschlagen sicher bestimmen.
Es besteht eine Verwechslungsgefahr mit dem Kropf, der zwar äußerlich der Maserknolle ähnelt.

 

Maserholz Nussbaumknollen
Maserholz Nussbaumknollen

 

Fast immer werden Maserknollen zu Furnier aufgearbeitet.

Unser Maserknollen stammen von Walnussbäumen aus dem Raum zentral Asien. Sie werden vor allem für Möbel und Interieur in Luxusautomobilen sowie im Möbelbau verwendet.
Als sehr kostspieliges Massivholz wird unser Maserholz auch für die Griffe teurer Luxusmesser oder auch gedrechselten Schreibgeräten wie Kulis und Füllhaltern verwendet.
Große Anfragen erhalten wir auch für Schäfte von edlen Jagd- oder Sportgewehren.
Hier wird besonders auffällig gemasertes Edelholz verwendet.

 

Nussbaum Maserknolle
Maserknolle Nussbaum